Rostflecken von Natursteinen entfernen

Rostflecken von Natursteinen entfernen

Rostflecken richtig entfernen

Die Ursachen für Rostflecken auf Ihren Natursteinen können vielfältig sein: von rostenden Metallgegenständen wie beispielsweise Gas-Flaschen vom Grill über nass gewordene Gartenmöbel bis hin zu Rasendünger. In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe der richtigen Reinigungsmittel unschöne Rostflecken von Ihren Natursteinen entfernen können.

Welches Problem wollen wir beheben?

Unser zu reinigender Naturstein ist ein Sandstein aus Indien. Dieser hat eisenhaltiges Brunnenwasser aufgesaugt, das durch den Unterbau nach oben geführt wird. Dabei ist dieses eisenhaltige Wasser verdunstet und hat Eisenrückstände in Form dunkler Flecken auf unserem Naturstein hinterlassen.

Rostflecken durch eisenhaltiges Grundwasser auf Natursteinen

Die richtigen Reinigungsmittel

Auch wenn viele herkömmliche Hausmittel Wunder bei der Entfernung von Rostflecken auf Natursteinen versprechen, raten wir Ihnen stets davon ab, diese für die Reinigung zu benutzen. Die falschen Mittel können den empfindlichen Naturstein nämlich nachhaltig schädigen.

Deshalb nutzen wir in unserem Test eine Kombination aus dem R179 Rostfleckenentferner und dem R155 Grundreiniger. Diese Produkte sind für die Anwendung auf allen säureempfindlichen Natur- und Kunststein-Oberflächen und auch für polierten Marmor und Kalkstein geeignet.

R179 Rostfleckenentferner und dem R155 Grundreiniger im Set

So entfernen Sie Rostflecken richtig

Um mit der Reinigung Ihrer Natursteine zu beginnen, sollte die von Rostflecken angegriffene Fläche sauber und trocken sein. Optional können Sie eine Vorreinigung der Fläche mit dem R155 Grundreiniger durchführen. Weiterhin sollte der zu reinigende Bereich naturkalt sein, weshalb von einer Verarbeitung des Rostfleckenentferners bei direkter Sonneneinstrahlung und auf zu heißen Flächen abgeraten wird. Die ideale Verarbeitungstemperatur liegt zwischen 12° und 25°C. 

Beginnen Sie nun mit der Anwendung des R179 Rostfleckenentferners. Sprühen Sie ihn dazu zunächst satt und gleichmäßig auf die Rostflecken auf. Beachten Sie dabei, dass der Reiniger während der Einwirkzeit von ungefähr fünf bis zehn Minuten nicht antrocknet. Sprühen Sie in diesem Fall eventuell noch einmal nach. Eine während des Einwirkens entstehende violette Verfärbung zeigt an, dass sich die Rostflecken lösen. Nehmen Sie den verbleibenden Reiniger nach der Einwirkzeit auf und wiederholen Sie den Reinigungsvorgang so lange, bis sich nichts mehr violett verfärbt. 

Führen Sie im Anschluss eine Endreinigung mit dem R155 Grundreiniger durch, um mögliche Rückstände des Rostfleckenentferners vollständig zu lösen. Dafür verdünnen Sie den Grundreiniger mit Wasser, tragen ihn auf die zu reinigende Fläche auf und arbeiten ihn mit beispielsweise einer Bürste ein. Lassen sie ihn ungefähr zehn Minuten einwirken und achten Sie ebenfalls darauf, dass er nicht antrocknet. Danach arbeiten Sie die Fläche noch einmal durch. Im Anschluss nehmen Sie die Schmutzflotte auf, bevor Sie den gereinigten Bereich mit klarem Wasser abspülen. 

Es ist möglich, dass nach der Rostfleckenentfernung ein leichter violetter Schleier auf den gereinigten Natursteinen zurückbleibt. Aber keine Sorge, dieser verblasst von alleine.

Unser Fazit

Die in unserem Test durch eisenhaltiges Grundwasser entstandenen Rostflecken konnten wir problemlos mit Hilfe dieses Reinigungsvorgangs lösen. Es zeigt sich, dass selbst hartnäckige Rostflecken für kleines Geld und mit den richtigen Produkten von empfindlichen Natursteinen entfernt werden können. Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Produkten: Sie erreichen uns telefonisch unter 05144 /49 545 0 oder per E-Mail an info@natursteinpark-horn.de.

Rostflecken vorher
Rostflecken nachher

Das könnte Sie auch interessieren: